Kindergärten

 

Das Gebäude für den Kindergarten auf dem Gelände der Maqsadullah Shaheed-Schule in Mazar-e-Sharif ist fertig. Wieder haben wir im Frühjahr 2015 Legosteine und Puzzle etc. aus Deutschland mitgenommen, aber auch einige Materialien in Afghanistan gekauft.

 

 

Dies ist unser dritter Kindergarten. Die Leiterin ist ausgebildet und sehr bemüht, dennoch würden wir uns freuen, wenn eine deutsche Kindergärtnerin mit afghanischen Wurzeln für ein/zwei Wochen nach Mazar-e-Sharif gehen würde, um den zwei Kindergärten, die wir in dieser Stadt gebaut haben, ein paar neue Ideen zu vermitteln. Sicherlich würde die Leiterin des Yuldoz Kindergartens aus Andkhoi dann auch nach Mazar kommen. 

 

 

 

 

 

Der neue Spielplatz ist fertig. Im Frühjahr werden noch Bäume gepflanzt.


 

Es gibt mindestens zwei gute Gründe, Kindergärten einzurichten:

 

- Mütter, die eine Ausbildung zur Lehrerin absolviert haben, können im Beruf bleiben

   bzw. die Berufstätigkeit wieder aufnehmen (dies ist sehr wichtig, weil es 

   viel zu wenig qualifizierte Lehrerinnen gibt) und  


- die Jungen und Mädchen kommen besser vorbereitet in die häufig überfüllten

   ersten Klassen.  

 

Bisher haben wir drei Gebäude für Kindergärten errichtet. Die Aufenthaltsräume haben einen Ruhebereich, in den sich die Kinder zurückziehen können. Die Möbel wurden speziell nach unseren Plänen vor Ort gefertigt.

 

 

Wir versuchen, einige der guten Ideen, mit denen in Deutschland die Betreuerinnen ihre Schützlinge beschäftigen, nach Afghanistan zu transportieren. Eine junge Afghanin, die für drei Monate zur Behandlung in Deutschland war, hat in Hamburg ein Praktikum in einem Kindergarten absolviert und in Mazar-e-Sharif mit den dortigen Betreuerinnen zusammengearbeitet.  

 

Für die Kindergärten, die Schulen angegliedert sind, hat der afghanische Staat die Verantwortung übernommen und zahlt die Gehälter.

 

Afghanistan-Schulen - Verein zur Unterstützung von Schulen in Afghanistan e.V. | Info@Afghanistan-Schulen.de